09-Loos-Druckveredelung

Historie der Firma Loos GmbH

Rudolf LoosLoos Rudolf gründete im Mai 1961 eine Firma zum Lackieren von Drucksachen.
Der Firmensitz war in einem Hinterhaus in der Sigmundstrasse in Nürnberg.
Zur Großlackieranstalt Loos wurde die Firma 1972 um genannt.

Sein Sohn, Loos Alfred, übernahm im Juli 1974 als gelernter Reprofotograph die Geschäftsführung.

Die Firma zog dann im Juni 1984 von Nürnberg in die neue Halle in das beschauliche Büchenbach, wo auch der Wohnort der Familie ist.

Im November 1984 änderte er die Firmierung in die Loos GmbH Druckveredelung, welche bis heute besteht.

Wiederum sein Sohn, Loos Alexander, stieg als gelernter Verpackungsmittelmechaniker in die Firma im Jahr 1999 mit ein.

Vater und Sohn führen nun seit November 2007 die Loos GmbH Druckveredelung zusammen.

Die Firma erweitert sein sein Angebot im Januar 2014 und kauft eine Siebdruckanlage. Und eine komplette Siebdruckarbeitsvorbereitung.

Im Dezember 2014 geht Loos Alfred in den wohl verdienten Ruhestand. Er steht aber der Firma weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Ebenfalls im Dezember 2014 investiert die Firma in eine Folienkaschiermaschine.

Frühjahr 2016 steht der Neubau einer Lager-, und Fertigungshalle an.