UV-Lack

UV Lacke veredeln auf höchstem Niveau, schützen das Druckerzeugnis perfekt und sorgen für eine reibungslose Weiterverarbeitung.

UV Lacke härten unter ultravioletter Strahlung durch eine chemische Reaktion, eine Kettenpolymerisation, aus. Bei Bestrahlung mit UV-Energie werden die Photoinitiatoren zu hochreaktiven Teilchen. Diese hochreaktiven Teilchen vernetzen die Acrylate, so dass sich in Millisekunden ein Kunststofffilm bildet.

UV Lacke bieten viele Vorteile: hohe Reaktivität, geruchsarm, sehr guter Verlauf, hoher Glanz, sehr hohe Scheuer- und Kratzfestigkeit sowie hohe Chemikalienbeständigkeit.

UV Lacke basieren auf sorgfältig ausgewählten und abgeprüften Rohstoffen. Für die Bildung des Lackfilms sind so genannte reaktive Acrylate (Harze, Oligomere und Monomere) zuständig. Weitere Komponenten sind hochwertige Photoinitiatoren und Additive. Die Additive übernehmen die Feinjustierung (z.B. Gleitfähigkeit und Verlauf) der UV Lacke. Der Festkörperanteil liegt bei nahezu 100%. Sie enthalten weder Wasser noch Lösungsmittel und damit nahezu keine flüchtigen Substanzen.

  • partiell
  • vollflächig
  • ausgespart
  • lebensmittelecht